Seifenkistenbau Teambuilding Event mit b-ceed

Seifenkisten Teamevent

Wer im Team macht das Seifenkistenrennen?

Bei diesem Teamevent bauen Sie Seifenkisten und fahren Sie ein Rennen.
Maximieren Sie jetzt die Motivation. Seifenkisten kennt fast jeder, doch warum zieht eine vermeintlich einfache Pappschachtel so viele Menschen in Ihren Bann? Als ein Zeitungsfotograf 1933 Kinder beim Basteln mit hölzernen Verpackungskisten beobachtete und aus diesen kleine Automobile entstanden, war der Name geboren: Denn in den Kisten war zuvor Seifenmittel verpackt. Und heute wird das Thema Seifenkistenrennen als Teamevent immer beliebter.

Mit der Seifenkiste in Richtung Teamevent

Bei den sich daraus entwickelten Rennen duften, unüblich für die damalige Zeit, sogar Mädchen mit an den Start gehen. Auf einer bis zu 500 Meter langen, leicht abfälligen Rennstrecke kann eine Höchstgeschwindigkeit von bis zu 60km/h erreicht werden. Große Hersteller wie Chevrolet sponserten die Rennen und verhalfen ihnen zu Popularität. In der Nachkriegszeit verbreiteten sich die Seifenkisten-Rennen auch in Deutschland. Hier war lange Zeit Opel der Hauptsponsor. Zu dieser Zeit erstand auch der Opel-Preis, der für so viele Teilnehmer ein Anreiz war, das ganze Vereine, der ADAC und zahlreiche Verlage ihre Mitarbeiter dafür freistellten. In den 50er Jahren, zu den Hochzeiten der Seifenkisten, waren 20.000 Zuschauer bei den Rennen keine Seltenheit.

Präzision beim Seifenkisten bauen

Diese Faszination hält bis heute an und das längst nicht nur bei Kindern! Bei aller Technisierung in Alltag mag es insbesondere der Reiz sein, etwas von Hand selbst Geschaffenes als Rennwagen präsentieren zu können. Beim Seifenkisten Teamevent ist Präzision gefragt. Die Teilnehmer benötigen beim Bauen der Seifenkisten Geduld. Denn auch nur der kleinste Fehler im Zusammenbau macht sich beim anschließenden Rennen direkt bemerkbar. Die Kunst liegt im Detail.

Teamevent mit Spaßfaktor

Der Bau der Seifenkisten und der anschließende Vergleich im Rennen ist ideal für große und kleine Teams. Bereits beim Bau beginnt das Teamevent Seifenkiste. In welcher Reihenfolge wird die Seifenkiste aufgebaut? Wer kümmert sich um den kreativen Teil? Zum Schluss zählt nur, welches Team beim Event die schönste, beste und vor allem schnellste Seifenkiste von allen hat. Neben der Teamarbeit ist hier vor allem ein hoher Spaßfaktor vorhanden. Ein eigenes „Team-Branding“ gibt der Seifenkiste den perfekten Schliff. Mit Spraydosen und Acrylfarben sind der Kreativität hier keine Grenzen gesetzt. Eine Garantie bei diesem Teamevent ist, dass keine Seifenkiste wie die andere ist. Hier sind Ehrgeiz und Leidenschaft gefragt. Im „Qualifying“ wird der selbst gebastelte Rennwagen getestet.

Echtes Rennfeeling auch ohne Pferdestärken

Eine abgesteckte Rennstrecke, Zuschauer mit Fähnchen und Trillerpfeifen sowie ein Renninstruktor gehören natürlich dazu. Nach dem Rennen gibt es eine gebührende Siegerehrung für die Gewinnerteams. Ein abschließendes Teambild auf dem Siegertreppchen inklusive „Champusspritzen“ schweißt zusammen und ist schließlich die schönste Erinnerung an diesen Tag. Teammotivation pur.