Weihnachtliche Zimtsterne mit Zuckerguss

Rezept der Woche: Vegane Zimtsterne

Es weihnachtet sehr bei uns. Zu früh finden Sie? Nicht für eine Event Agentur! Wir denken schon seit Monaten an Weihnachten und planen die schönsten Weihnachtsfeiern. Zu diesem Anlass gibt es heute ein Rezept für Zimtsterne.

Lassen Sie sich nicht vom Wort „vegan“ abschrecken. Veganes Essen kann durchaus lecker sein. Und Sie werden feststellen, dass diese Zimtsterne extrem lecker sind. Das Rezept haben wir bei dem liebenswerten Blog krümelkreationen gefunden. Lassen Sie sich in weihnachtliche Stimmung bringen und backen Sie zusammen mit Ihren Liebsten oder auch mit den Kollegen. Und wenn man so richtig in Weihnachtsstimmung ist, sich auf Kerzenlicht und Gühwein freut, dann ist der beste Moment an die diesjährige Weihnachtsfeier zu denken. Haben Sie schon alles geplant? Oder sind sich die Kollegen noch nicht einig, wie dieses Jahr gefeiert wird? Dann möchte ich Ihnen gerne unsere Real Irish Christmas Party ans Herz legen am 16. Dezember in Düsseldorf-Neuss. Hier wird Ihnen alles geboten, was eine Weihnachtsfeier zum Event macht.

Aber jetzt erstmal zum Rezept

Sie brauchen:

Weihnachtliche Zimtsterne mit Zuckerguss

Ein Teller voll leckerer Zimtsterne zur Weihnachtszeit.

200 g Puderzucker
2 EL Zimt
8 EL Wasser
1 EL Zitronensaft
200 g gemahlene Haselnüsse
200 g gemahlene Mandeln
1 EL abgeriebene Orangenschale
etwas Mehl

Und für den Guss:
150 g Puderzucker
ein bisschen Wasser
1 TL Zimt

Vermischen Sie alle Zutaten miteinander, außer dem Mehl. Verknekten Sie alles sorgfältig. Bestäuben Sie jetzt Ihre Arbeitsfläche großzügig mit Mehl. Der Teig könnte sehr klebrig werden. In dem Fall einfach noch ein bisschen Mehl in den Teig einkneten. Rollen Sie jetzt den Teig aus und stechen Sie kleine Sterne aus. Natürlich können Sie auch jede andere Form für Ihre Plätzchen benutzen. Aber für echte Zimtsterne eignen sich Sterne nun mal am besten. Jetzt wird alles bei 250 °C im Ofen gebacken für nur 5 Minuten. Aufpassen: Die Zimtsterne werden zu trocken, wenn sie länger im Ofen bleiben.

Während die Sternchen backen, können Sie schonmal den Guss anrühren. Er sollte schön dickflüssig werden. Bestreichen Sie damit die Zimsterne, wenn sie noch heiß oder warm sind. Jetzt lassen Sie die fertigen Kreationen auf einem Kuchengitter abkühlen und können Sie schon bald genießen!